14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

WEB kauft erstes Projekt in Frankreich

2005 gehen die ersten sechs WEB-Mühlen in Frankreich in Betrieb

Bei Vauvillers, im Departement de la Somme, sollen im Herbst die ersten sechs WEB-Turbine in Frankreich Betrieb gehen. Der Kaufvertrag des nordwestfranzösischen Standortes wurde am 23. Dezember in Schwarzenberg unterfertigt.

Sechs Zwei-Megawatt-Anlagen sind am Standort Vauvillers, 50 Kilometer südlich von Lille projektiert. Installiert werden Anlagen des Typs V 80 mit hundert Meter hohen Türmen. Das Vorhaben ist fix bewilligt und soll im Herbst installiert werden.
Die Windverhältnisse in der flachen, meeresnahen Region ähneln denen im niederösterreichischen Marchfeld. Das französische Einspeisegesetz garantiert Tarife auf 15 Jahre – je nach Jahresstromproduktion bis zu 8,38 Cent pro Kilowattstunde. (In Österreich werden derzeit 7,8 Cent pro Kilowattstunde Ökostrom vergolten.)

Vertragspartner der WEB in Vauvillers ist die „Infinivent“, was übersetzt „unendlicher Wind“ bedeutet. Das Planungsbüro mit Sitz in Lille steht unter deutscher Geschäftsführung. Der Großteil der Standorte die dieser Partner anbietet, befindet sich in der „Region Pas des Calais“. Vauvillers, das WEB-Startprojekt in Frankreich, liegt nur wenige Kilometer südlich dieser Region.
Ein WEB-Tochterunternehmen in Frankreich wird gerade gegründet. Firmensitz wird ebenfalls in Lille sein. Damit ist die WEB dann infrastrukturell „gerüstet“ für die nächsten Projekte im „Land der Gallier“.

Weiterführende Links

http://www.windkraft.at