14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Martin Steininger neuer IGW Obmann

Ergebnisse der Jahreshauptversammlung am 23. April 2005

[1115050172_2.jpg]
 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge begrüssen wir herzlichst Martin Steininger, Geschäftsführer der Windkraft Simonsfeld, als neuen IGW-Obmann. Das weinende Auge gilt dem scheidenen Obmann Hans Winkelmeier. Der Windkraftpionier hat in seiner siebenjährigen "Amtszeit" die Windkraft in Österreich verdreißigfacht - von 20 MW auf 600 MW installierter Leistung. Diesen 3000-prozentigen Zuwachs wünschen wir nun auch dem neuen Obmann. Hans Winkelmeier kehrt der IGW aber nicht den Rücken zu, denn er nimmt die von Martin Steininger bisher bekleidete Rolle des Kassiers ein.

Vorstand entlastet

Der "alte" Vorstand wurde einstimmig entlastet und der neue Vorstand wurde einstimmig gewählt. Außer dem Obmann/Kassier-Tausch gibt es, frei nach dem Motto "never change a winning-team", keine Änderungen im IGW-Vorstand.

Eckdaten zur IGW-Präsentation

Geschäftsführer Stefan Hantsch präsentierte die Leistungen des IGW-Teams des letzten Jahres:

  • IGW-Mitgliederzahl: 1552
  • installierte Windkraft-Leistung bis Mitte 2006 (Prognose): 850 MW
  • Homepage-Relaunch abgeschlossen (BesucherInnen verdreifacht, mehrmals wöchentlich neue Infos)
  • IGW auf der Titelseite des Wirtschaftsblatts (Dezember 2004)
  • 3 Studien wurden letztes Jahr durchgeführt: BIOME-Vogelstudie, Landschaftsbild, NÖ & OÖ Breitentest
  • Wilder Wind: jährlich werden zwischen 5.000 und 15.000 Kinder erreicht
  • Umfrage mit Greenpeace: 90% der ÖsterreicherInnen für Windkraft-Ausbau