14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Bericht vom Schöpfungstag

IG Windkraft informierte am Stephansplatz über die Windkraft

© Stephanscom.at / Radio Stephansdom / Markus Langer
 © Stephanscom.at / Radio Stephansdom / Markus Langer

Am 1. September veranstaltete die ARGE Schöpfungsverantwortung, die "Umwelt-Abteilung" innerhalb der katholischen Kirche, einen Informationstag am Stephansplatz. Gemeinsam mit Global 2000, dem Jugend Umweltnetzwerk, Fair Trade und Eurosolar präsentierte die IG Windkraft ihre Anliegen mit Infoständen. Transparente und ein Windrad-Modell zogen Interessierte und Journalisten an. Um Passanten für interessante Gespräche zu gewinnen, wurden Informationen über nachhaltige Projekte und selbstgebackene Bio-Kekse verteilt.

Hintergrund

Der "Schöpfungstag" wird zunehmend weltweit von Christen als Beginn einer „Zeit der Schöpfung“ im Kirchenjahr, welche bis 4. Oktober währt, gesehen. Diese Zeit soll Impuls für das gesamte Kirchenjahr sein und zu konkretem nachhaltigen Handeln führen. Begonnen hat der Schöpfungstag mit Vorträgen von Umweltexperten im Naturhistorischen Museum. Der Tag mausert sich zu einem Szenetreffpunkt und wird, allem Anschein nach, ab nun jährlich fortgeführt. Dank gebührt der Organisatorin Isolde Schönstein und Ihren HelferInnen für den gelungenen Infotag.

Impressionen vom Schöpfungstag finden Sie hier auf oekonews.

Weiterführende Links

Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung (im Aufbau)
Jugend Umweltnetzwerk (organisiert das freiwillige ökologische Jahr und die Jugendumwelttage)
IG Windkraft
Global 2000
EUROSOLAR Österreich
Fair Trade
Ökonews-Bericht mit Impressionen vom Schöpfungstag