14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Riesen-Transparent auf Windrad montiert

„Ein Windrad – Strom für 1000 Haushalte“ wurde von Global 2000 und Greenpeace entrollt

© IG Windkraft / Gerwald Herz
 © IG Windkraft / Gerwald Herz

Am Samstag, dem 7. Oktober war es soweit. Nach gründlicher Vorbereitung befestigten UmweltaktivistInnen von Global 2000 und Greenpeace ein 40 Meter langes Transparent im Windpark Haindorf auf einem Windrad, das von der Autobahn gut sichtbar ist.

Der Ablauf

[1160472858_2.jpg]
 

Um 7 Uhr sind die ersten Global 2000 und Greenpeace-AktivistInnen schon unterwegs und holen den Bus ab.
8:30 – Abfahrt der 8 AktivistInnen nach Haindorf, wo die Truppe empfangen wird.
9:30 – Ankunft in Haindorf und Lagebesprechung, alle Details werden geklärt.
10:00 – Aufstieg und Transport des Materials in die Gondel
11:00 - Der Leiter dieser Aktion - Johannes Nendwich (Global 2000) - steigt aus der Gondel. Sein 6-köpfiges Team folgt ihm. Unterstützung erhält er von Gerwald Herz, der den Bodentrupp koordiniert.
14:00 – Der Schriftzug „Strom für 1.000 Haushalte“ ist bereits entrollt und wird in letzter Minute an die Journalisten gesendet.
Je weiter unten das Transparent fixiert wird, desto länger dauert es, denn: Windrad-Türme sind ja bekanntlich konisch... und der Wind wird stärker
15:00 – Das Transparent ist fertig entrollt
16:00 – Alle AktivistInnen sind heil und erleichtert unten angekommen, das Transparent hängt und trotzt bereits den ersten Böen.

Wenn Sie von Wien auf der Autobahn Richtung St. Pölten nach Haindorf fahren, sehen Sie das stolze Ergebnis der ganztägigen Aktion.

Bild: Das AktivistInnen-Team von Global 2000 und Greenpeace.