14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Vestas: Aktie trotz allgemeiner Börsen-Turbulenzen wieder erholt

Aufgrund der allgemeinen Marktturbulenzen hat in den letzten Wochen auch die Vestas-Aktie 20% an Wert verloren. Durch das gute Ergebnis, welches soeben im 2. Quartalsbericht veröffentlicht wurde, ist der Verlust fast wieder aufgeholt

© Vestas
 © Vestas

Wie aus dem Bericht hervorgeht sind die Einnahmen auf 1.067 Mio. EUR (+19%) und das EBIT auf 90 Mio. EUR (+221%) gestiegen. Die Zahlen in Klammer zeigen den Unterschied zum Vergleichsquartal 2/2006. Ausgeliefert wurden 1.090 MW, was einem Anstieg von 8% bedeutet. Die gesteigerte Gewinnspanne von 8,4% (im Vergleich zu 3,1%) lag innerhalb der Erwartungen, aufgrund der gesteigerten Aktivitäten und Verbesserungen sowie weiteren Faktoren. Garantie-Rückstellungen blieben unverändert bei 5%. Vestas bestätigt daher das für 2007 erwartete EBIT von 7-9%.

Weiterführende Links

PDF-Dokument: 2. Quartalsbericht 2007 von Vestas