14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

China wird in zwei Jahren weltgrößter Windkraftproduzent

Wie die weltweite Windenergievereinigung GWEC mitteilte, wird die Produktion bis 2009 auf 10.000 MW ansteigen

Die Marktstudie, die von Azure International durchgeführt wurde, zeigt auch, dass China ab 2009 erstmals zum Windkraftexporteur wird. Derzeit werden die Windturbinen für den Inlandsbedarf benötigt, denn China hat noch ein enorm hohes Windkraftpotential von insgesamt 253 Gigawatt (GW) Leistung. Auch österreichische Windkraftfirmen (Windtec / American Superconductor) kooperieren mit den China-Produktionsfirmen.

Der Bedarf an chinesischen Turbinen ist gegeben: Derzeit hat die Windenergie global einen Anteil von 1 Prozent am weltweiten Stromverbrauch. Das GWEC (Global Wind Energy Council) rechnet mit einem Wachstum auf 12% bis 2020. Derzeit (Ende 2007) sind 94 GW Windkraftleistung weltweit installiert.


_____
Quelle/Aussendung: GWEC - Global Wind Energy Council