14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Indien: Keine Kohle mehr?

Kohlekraftwerke mit einer Kapazität von 11.000 MW stehen still

Neuen privaten und öffentlichen Kohlekraftwerken fehlt der "Treibstoff" Kohle. Ein Investmentbanker, der nicht genannt werden möchte, hat die Kohle-Lieferengpässe als Grund für den Stillstand dieser enormen Kraftwerkskapazitäten angegeben. Ein Minister, der ebenfalls inkognito bleiben möchte, hat auch Umweltauflagen und die sich daraus ergebenden Genehmigungsverfahren als Gründe genannt.

Wie verletzlich im Bezug auf Kohlelieferungen Indien dadurch ist, wird deutlich beim Betrachten der Statistik: 67% der indischen Elektrizitätsproduktion stammt aus Kohlekraftwerken. Gibt's keine Kohle, bricht die Energieversorgung zusammen. Indien holt hier sanft auf: Ende 2007 waren 8000 MW Windkraft installiert (etwa die achtfache Menge Windkraft im Vergleich zu Österreich) - mit einem Zubau im letzten Jahr von beachtlichen 1730 MW (einem etwa 86-fachen Ausbau im Vergleich zu Österreich).

Weiterführende Links

GlobalCoal.com - Newsseite