14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Ökologisches Schifahren

Schigebiet erzeugt Energiebedarf durch Windkraft. Eine touristische Befragung zeigt die enorme Akzeptanz und Beliebtheit der Windkraft auf

© Ecowatt
 © Ecowatt

Klimaschutz ist ein Gebot der Stunde und sorgt für ein Umdenken in nahezu allen Lebensbereichen. Dass auch der in unserem Land so beliebte Wintersport Energie kostet, dass Liftbetrieb und Beschneiungsanlagen energieintensiv sind, hat die Betreiber zu einem Umdenken in Richtung ökologisches und ökonomisches Wirtschaften geführt:

© Ecowatt
 © Ecowatt

Das Schigebiet Salzstiegl nimmt an dieser Stelle eine Vorreiter-Rolle ein und hat im Herbst 2007 an der Ausstiegsstelle des Speikliftes eine Windkraftanlage des Typ Leitwind LTW 77 mit 1,5 Megawatt Nennleistung in Betrieb genommen.

„Die Windkraftanlage versorgt das Schigebiet mit elektrischer Energie, der Überschuss-Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist“ ist Friedl Kaltenegger von den Seilbahnen Salzstiegl stolz auf die Vorbildfunktion seines Schigebietes.

© Ecowatt
 © Ecowatt

Die Errichtung der Windkraftanlage am Salzstiegl war ausschlaggebend, die Tagung „Windenergienutzung in Schigebieten“ vom 8. – 9. Oktober 2008 ebendort zu veranstalten. Die von der ecowatt GmbH in Kooperation mit der Leitwind AG und dem LandesEnergieVerein durchgeführte Veranstaltung wurde genutzt, um dem gemeinsamen Ziel einer möglichst breit gefächerten Ökologisierung von Schigebieten näher zu kommen. Immerhin befürworteten in einer Umfrage am Salzstiegl 92% der Gäste die Windenergienutzung für den Lift- und Beschneiungsbetrieb!
Rund 20 Teilnehmer aus sämtlichen Bundesländern konnten bei der Tagung begrüßt werden. Sie nutzten die Möglichkeit, sich über die Windkraftnutzung im alpinen Raum, über Naturschutzfachliche Aspekte, über Auswirkungen auf den Tourismus und über die Problematik des Eisabwurfes zu informieren.

„Aus CO2– und energiepolitischer Sicht ist anzustreben, das verfügbare technische Potential der Windenergie auch in den alpinen Regionen unter Bedachtnahme auf ökologische Kriterien so weit als möglich zu nutzen“ so Otmar Frühwald, Geschäftsführer der ecowatt GmbH.
In Zukunft ist in unmittelbarer Nähe zur bestehenden Windkraftanlage die Errichtung eines Speicherteiches geplant. Die Überschussenergie aus Windkraft soll für den Betrieb der Pumpen verwendet werden. Nach Bedarf wird der Speicherteich zur Produktion von Spitzenstrom abgelassen.

Touristische Befragung

© Ecowatt
 © Ecowatt

Im Schiwinter 2007/2008 wurde von der ecowatt GmbH eine Touristenbefragung durchgeführt. Ziel der Befragung war es, die Meinungen und die generelle Einstellung zu Windkraftanlagen in Schigebieten unter den Touristen und Touristinnen in den Schigebieten Salzstiegl und Lachtal zu erheben.
Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Akzeptanz der Windkraftanlagen Salzstiegl/Lachtal sehr hoch ist. Der Großteil der Befragten hat eine äußerst positive Einstellung gegenüber der Windkraft, auch im alpinen Bereich. Die Windkraft gilt nach der Sonnenenergie als beliebteste Energieform. Geschätzt werden vor allem die ökologische Stromerzeugung und Umweltfreundlichkeit der Anlage. Ein weiterer Ausbau von Windkraftanlagen in Schigebieten liegt im Interesse der Touristen und Touristinnen.
Weiters zeigte die Studie, dass das Interesse an erneuerbaren Energien sowie Energiesparen generell sehr hoch ist. Strategien wie „Investition in Alternativenergien“ sowie „Energiesparen und Effizienz fördern“ fanden bei beinahe allen Befragten Zustimmung. Auch bei den Kraftwerken geht die Tendenz eindeutig in Richtung erneuerbare Energien. Fossile Kraftwerke sowie Atomkraftwerke werden als zukünftige Energieform abgelehnt.
Die erfreulichen Ergebnisse der Befragung finden Sie in den Bildern links neben diesem Text.

Das Projekt wurde im Rahmen des Programms ENERGIE DER ZUKUNFT im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, abgewickelt durch die Forschungsförderungsgesellschaft, durchgeführt.

Informationen zum Thema bei ECOWATT ERNEUERBARE ENERGIEN GMBH, Tel. +43 3124 54111-0, www.ecowatt.at


_____
Aussendung: ecowatt erneuerbare energie GmbH