14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

AMSC entwickelt 10 MW Windkraftanlage

Projekt zur Kostenabschätzung bereits gestartet

Die American Superconductor Corporation (NASDAQ: AMSC), zu der auch die österreichische Entwicklungsfirma Windtec gehört, arbeitet an einer 10 MW Windkraftanlage. Mithilfe von Supraleitern soll diese wesentlich leichter gebaut werden kann als vergleichbare Turbinen. Statt 300 Tonnen Gewicht bei vergleichbaren getriebelosen Generatoren wird mit 120 Tonnen Gewicht gerechnet. Die Windkraftanlage ist dadurch kompakter und leichter, was sich positiv und kostensparend auf die Statik (den Turm) und den Transport und die Montierung des Generators auswirkt.

Weiterführende Links

Aussendung und weitere Infos www.amsc.com