14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Südafrika führt Einspeisetarife für Erneuerbare Energie ein

Weltweite Wind-Organisation WWEA begrüsst die Einführung von Einspeisetarifen im ersten afrikanische Land

Der nationale Energieregulator NERSA veröffentlichte die Höhe der Einspeisetarife: 9,8 Cent gibt es für jede Kilowattstunde Windkraft - über eine Laufzeit von 20 Jahren. Die WWEA verfolgt diesen Kurs seit der 2. weltweiten Windenergiekonferenz in Kapstadt im Jahr 2003. Stefan Gsänger, Generalsekretär der WWEA freut sich über diesen wichtigen Schritt: "Südafrika hat nun die Führungsrolle übernommen und ist das erste afrikanische Land, das Einspeisetarife für Windenergie zahlt. Solche Investments werden helfen, die aktuelle südafrikanische Energiekrise zu überwinden und Arbeitsplätze zu schaffen".


_____
Aussendung: World Wind Energy Association www.wwindea.org