14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Windkraft Simonsfeld wird zur Aktiengesellschaft

Fast 100 Prozent der Stimmberechtigten stimmten für die Umwandlung

250 Gesellschafter entschieden am 8. Mai über eine wichtige Weichenstellung für die Windkraft Simonsfeld: auf der Tagesordnung der 13. Jahreshauptversammlung stand die Umgründung in eine Aktiengesellschaft.

„Vor allem steuerrechtlich ist unsere Kommanditgesellschaft so komplex geworden, dass unsere weitere Entwicklung stark gebremst wird. Von Kapitalerhöhungen in der bestehenden Rechtsform haben uns Wirtschaftsexperten bereits abgeraten“, argumentiert Geschäftsführer Martin Steininger.

Übertroffen wurden selbst die kühnsten Hoffnungen was die Zustimmung zu der Umgründung betrifft: 99,8 Prozent des vertretenen stimmberechtigten Kapitals entschieden für die Aktiengesellschaft.
Noch ist die eine oder andere administrative Hürde zu nehmen. Läuft alles nach Plan, dann wird die „Windkraft Simonsfeld AG“ spätestens bis 30. September dieses Jahres im Firmenbuch eingetragen sein. Noch Ende dieses Jahres soll die Kommanditgesellschaft aufgelöst werden und die Aktiengesellschaft ihre Rechtsnachfolge antreten. Im nächsten Jahr soll der Wachstumskurs als Aktiengesellschaft fortgesetzt werden.


_____
Weitere Infos: Windkraft Simonsfeld