14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Vorarlberger Windkraft-Marktführer wächst weiter

Bachmann electronics setzt auf Erweiterung

Der Steuerungshersteller Bachmann electronics hat nach seinen Angaben rund zwölf Mio. Euro in die Erweiterung des Firmensitzes in Feldkirch investiert – weitere sechs Mio. Euro sollen in den nächsten Jahren in Produktion und Entwicklung investiert werden. Der Neubau hat 5.500 m2 Nutzfläche, insgesamt stehen nun 11.000 m2 zur Verfügung. Bachmann entwickelt und produziert Steuerungslösungen für Industriemaschinen und Stromproduktionsanlagen, Spezialgebiet der Firma sind erneuerbare Energieträger, z.B. Windenergie.

Bachmann meldet trotz Wirtschaftskrise eine gute Auftragslage, man stoße derzeit sogar „an die Grenzen des logistisch Machbaren“ meint Geschäftsführer Bernhard Zangerl.

Im Windkraftbereich ist Bachmann weltweiter Marktführer, man sei der Konkurrenz ein bis zwei Jahre voraus, so Gerhard Bachmann. Künftig will Bachmann neben Wind auch verstärkt auf Wasserkraft, Biogas oder Solar setzen. Im Vorjahr machte Bachmann mehr als 50 Millionen Euro Umsatz - das Vorjahresergebnis soll für heuer zumindest gehalten werden.


_____
Quelle: oekonews - Erste Tageszeitung für Erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit