14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

WEB Visionen 2010

Rund 300 Windkraftbeteiligte besuchten die Veranstaltungen zum Jahresauftakt

© WEB Windenergie AG
 © WEB Windenergie AG

Mehr als 120 AktionärInnen und Windkraftinteressierte versammelten sich am 15. Jänner in Pfaffenschlag, mehr als 180 lauschten in den Räumlichkeiten der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG in Wien den WEB-Visionen für die nächsten beiden Jahre.

Als Einstieg referierte O. Univ.-Prof. Dr. Günther Brauner von der Technischen Universität Wien, Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft. Seine Ausführungen beinhalteten einerseits die Problematik der Energieversorgung durch Globalisierung und Ressourcenverknappung und andererseits die Zukunftsvision der Energietechnik, wobei die Windkraft eine wichtige Rolle spielen wird.

Das Publikumsinteresse war äußerst groß als die beiden WEB-Vorstände Andreas Dangl und DI Dr. Michael Trcka beginnend mit einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2009 die in Betrieb genommenen Kraftwerke dokumentierten. Zahlen, Fakten und Trends rund um Unternehmenswert, Stromproduktion 2009 und Vorstandserweiterung waren wichtige Themen der Abende.

Kernpunkte der Vision für das Jahr 2010 waren die weiteren Photovoltaik-Großprojekte in Italien und Tschechien, das weitere Engagement in Mitteleuropa und vor allem der weitere Ausbau der Windkraft in Österreich, durch die baldig geänderten Rahmenbedingungen: Eine weitere Anlage wird in diesem Jahr im Windpark Maustrenk errichtet. In Baureife befindet sich der Windpark Höflein mit sechs 2-MW-Anlagen des Typs Vestas V90, der bis 2011 zur Inbetriebnahme gelangen wird.

Zur Umsetzung dieser neuen Projektziele ist eine weitere Kapitalerhöhung ab der zweiten Jahreshälfte 2010 notwendig - ein Thema das die WEB in den kommenden Monaten begleiten wird.

Den Vortrag von Dr. Brauner finden Sie auf der WEB-Homepage zum Download: http://www.windkraft.at/?mdoc_id=1020369


_____
Quelle/Aussendung: WEB Windenergie AG