14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

2,5 MW Anlage der Fuhrländer AG wurde zertifiziert

FL 2500 ist zertifiziert als EZE nach der SDLWindV

In umfangreichen Tests durch den germanischen Lloyd konnte die FL 2500 ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, z. B. Spannungseinbrüche zu durchfahren oder das Netz durch Bereitstellung von Blindleistung zu stützen. Neben der Erlangung des Erzeugungseinheitenzertifikates (EZE) für den deutschen Markt wurde die FL 2500 bereits im Herbst 2009 für die Einhaltung des spanischen Grid Codes zertifiziert. Weitere Grid Codes sind in der Vermessung mit dem Ziel der Zertifizierung bis Ende 2010. Die FL 2500 wird dann den Grid Codes in den wichtigsten Märkten der Welt entsprechen.

Erste Anfragen von Planern wie Investoren belegen, dass damit die FL 2500 einen klaren Wettbewerbsvorteil hat. Daher rechnet die Fuhrländer AG mit weiter steigenden Auftragszahlen für diesen Anlagentyp.

Diese moderne Windenergie-Anlage, deren Prototyp seit 2006 für gute Erträge und eine hohe Wirtschaftlichkeit sorgt, überzeugt mit technischen Features wie dem Compact Drive Train, der anstelle einer Hauptwelle ein großes Momentlager nutzt, um die Rotoren bis 104 m sicher mit dem Maschinenhaus zu verbinden. Das senkt die Belastung des Getriebes deutlich und macht die Anlage sehr laufruhig. Das konsequente Plug & Play-Design ist sehr wartungsfreundlich und erschließt mit Nabenhöhen bis 160 m auch Standorte im Binnenland oder in Waldgebieten.

Weiterführende Links

Quelle und weitere Infos auf der Homepage der Fuhrländer AG