14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Erfolgreicher Tag des Windes in der EWS Consulting

"Gemeinwohl-Ökonomie als Systemalternative“ - Wie passt das zum Internationalen Tag des Windes?

© EWS Consulting GmbH
 © EWS Consulting GmbH

Weit mehr als 100 Menschen kamen ins Büro der EWS Consulting in Munderfing zum Fest anlässlich des Internationalen Tag des Windes, das gemeinsam mit der Gemeinde und der Initiative PROWind veranstaltet wurde.

Es war ein Fest für Joachim Payr! Ein interessanter Zufall, wenn jemand, der sein ganzes Berufsleben der erneuerbaren Energie widmet, ausgerechnet am 15. Juni, dem Internationalen Tag des Windes, Geburtstag hat. Aus diesem "runden" Anlass gab es Grußworte von Maria Wageneder, Abgeordnete zum o.ö. Landtag, und Gerhard Dell, Energiebeauftragter des Landes Oberösterreich – beide seit Jahren der EWS freundschaftlich verbunden. Höhepunkt waren die Geburtstags-Überraschungs-Rede unseres Freundes Erwin Moser und ein Holzwindrad – selbst gemacht und überreicht vom Bürgermeister der Gemeinde Munderfing.

Das Thema des Abends war: Gemeinwohlökonomie –eine Systemalternative.
Wie hängt das mit dem Tag des Windes zusammen? Drei Punkte dazu:
1. Windenergie leistet einen Beitrag zur Sicherung des Friedens. Wer Energie mit Rohstoffen erzeugt, die nichts kosten, der trägt dazu bei, dass keine Kriege geführt werden müssen. Zumindest nicht um Sonne und Wind.
2. Windenergie leistet einen Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit. Alle Menschen müssen Zugang zu Energie haben, denn Energie bedeutet einerseits, dass jeder eine warme Stube hat und andererseits ist sie der Schlüssel zu Bildung und Entwicklung. Das heißt: Wir brauchen dezentrale Energiesystem auf Basis EE.
3. Die EWS hat sich schon bei ihrer Gründung Gedanken gemacht, wie man ein Unternehmen zum Gemeinwohl führen kann. Was sie in diese Richtung im Einzelnen macht, ist im Nachhaltigkeitsbericht aufgeschrieben. http://www.energiewerkstatt.at/verantwortung-csr.html.
Ziel ist, eine Gemeinwohlbilanz zu erstellen.

So bot der Abend mit Christian Felber eine Möglichkeit neue Ideen zu hören und neue Einsichten zu gewinnen. Wie jeder persönlich zum Wandel beitragen kann, ist in einem „Menüvorschlag“ von Christian Felber zusammengefasst. 6 Initiativen, die jede/r sofort unterstützen kann sind nachzulesen unter
http://www.christian-felber.at/schaetze/6_Initiativen.pdf

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die Gruppe „ExtraStout“. Für’s leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Kein Wunder, dass der Abend erst in den Morgenstunden ausklang.

Ein Dank an alle, die bei der Organisation mitgeholfen haben, und an alle, die dabei waren und zum Gelingen beigetragen haben!

Weiterführende Links

http://www.energiewerkstatt.at/verantwortung-csr.html.
http://www.christian-felber.at/schaetze/6_Initiativen.pdf


_____
Weitere Infos: EWS Consulting GmbH