14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Japan kündigt den Austieg aus der Atomenergie an

Statt Ausbau Ausstieg aus der Atomenergie

Der japanische Ministerpräsident Naoto Kan zieht die Konsequenzen aus der Kathastrophe in Fukushima und kündigt den Ausstieg aus der Atomenergie an. "Wir müssen genau planen, wie wir unsere Abhängigkeit reduzieren, sodass wir künftig auch ohne Atomkraft auskommen können. Diese Entscheidung beruht auf meiner Pflicht, für die Sicherheit der Menschen zu sorgen. Und sie spiegelt meine generelle Haltung zur Atomkraft wieder", so Kan.
Japan plante die Atomenergie auf 50% der Stromversorgung auszubauen. Die ersten Lehren aus Fukushima sind nun eine komplette Änderung der Energiepolitik mit dem Ausstieg aus der Atomenergie.

Weiterführende Links

http://oe1.orf.at/artikel/281361