14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

oekostrom errichtet weitere Windparks nach EMAS Richtlinie und ISO 14001

Neben den bestehenden Windparks der oekostrom AG werden auch die neuen Anlagen den Umweltmanagement-Richtlinen entsprechen.

© (c) thomaskirschner.com
 © (c) thomaskirschner.com

Letzte Woche fand im burgenländischen Kittsee der Spatenstich für zwei neue Anlagen der oekostrom AG statt. Die zwei VESTAS V100 mit 100 Meter Rotordurchmesser und 100 Meter Nabenhöhe werden ab Sommer 2012 rund 10 Mio. kWh Strom produzieren.

"Mit dem Bau der beiden Anlagen im oekostrom-Windpark Kittsee können weitere 4.000 Haushalte mit Windenergie made in Austria versorgt werden", zeigt sich oekostrom-Vorstand Karl Wolfgang Stanzel erfreut.

Pionierstellung mit Umweltmanagementsystem

Die oekostrom AG ist der erste Betreiber in Österreich, der seine Windparks nach EMAS (europäisches Umweltmanagementsystem) begutachten und nach ISO 14001 (internationale Umweltmanagementnorm) zertifizieren lässt.

Damit hat sich das Unternehmen zur Einhaltung einer Umweltpolitik, zum
verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen, Mensch und
Umwelt, zur Erhöhung der Rechtssicherheit und zu einer verbesserten
Betriebsorganisation verpflichtet.

Weiter Infos auf der Homepage der oekostrom AG