14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Rund 1.000 Windkraftbegeisterte besuchen Baustellentag

Rund 1.000 Windkraftbegeisterte trotzten der brütenden Hitze und besuchten unseren Baustellentag am Freitag im Windpark Poysdorf -Wilfersdorf

© Windkraft Simonsfeld
 © Windkraft Simonsfeld

Die Windkraft Simonsfeld AG errichtet derzeit zwischen Poysdorf und Wilfersdorf die höchsten Windkraftwerke Österreichs. Erstmals erreichen Windenergieanlagen in Österreich eine Gesamthöhe von 200 Metern. 143 Meter hohe Türme und 57 Meter lange Rotorblätter ermöglichen beträchtliche Effizienzsteigerungen.

Miterleben konnten die Zuseher wie an der ersten der acht REpower 3.2M114 unter anderem das Maschinenhaus mit einem Gewicht von knapp 58 Tonnen sowie der Triebstrang mit 52 Tonnen gehoben und installiert wurden. Die Gondel erreicht ein Gesamtgewicht von 110 Tonnen und ist rund 13 Meter lang sowie jeweils knapp über
4 Meter breit und hoch. Der Turm selbst ist ein Hybridturm, der aus einem 85 Meter Beton- und einem 55 Meter Stahlturm besteht. Weiters konnten die Zuseher den erstmaligen Einsatz eines Turmdrehkrans bei der Errichtung einer Windkraftanlage bestaunen.

Plakatausstellung

© Windkraft Simonsfeld
 © Windkraft Simonsfeld

Eine Plakatausstellung informierte zugleich über die Erweiterung des Windparks Poysdorf-Wilfersdorf, die Vorgangsweise bei der Errichtung der Anlagen sowie deren Leistungsfähigkeit. Auch die REpower Systems GmbH sowie die Firmengruppe Max Bögl präsentierten sich mit eigenen Informationsständen.

Geboten wurde auch ein umfangreiches Zusatzprogramm:
Ein Hebekran der Firma Felbermayr beförderte die Besucher in 100 Meter Höhe und ermöglichte einen beeindruckenden Panorama-Ausblick. Sportliche konnten unter fachkundiger Aufsicht eine Anlage besteigen, ihr technisches Innenleben aus der Nähe begutachten und sich ihre Funktionsweise von Mitarbeitern der Windkraft Simonsfeld erklären lassen.

Ein weiterer Höhepunkt waren Elektrofahrzeuge: Mehrere standen für Probefahrten zur Verfügung, unter anderem auch ein strombetriebener Sportwagen der Marke Tesla.
Markus Winter, Leiter der Technik Abteilung der Windkraft Simonsfeld AG: „Wir erwarten Produktionssteigerungen von 65% bis 70% gegenüber den Anlagen der Vorgängergeneration. In Poysdorf und Wilfersdorf werden unsere neuen Maschinen zwischen 8,6 und 9,2 Mio. statt 5,3 Mio. Kilowattstunden produzieren. Das ist Strom für 2.150 statt für 1.300 Haushalte." Der Windpark Poydorf-Wilfersdorf umfasst in Zukunft 22 Anlagen - 14 Vestas V90 und 8 REpower 3.2M114. Die Jahresproduktion von 143 Mio. Kilowattstunden entspricht dem Verbrauch von 35.750 Durchschnittshaushalten - das sind mehr als alle Privathaushalte im Bezirk Mistelbach.

Bereits am Vormittag informierte die Windkraft Simonsfeld AG im Eisenhuthhaus in Poysdorf im Rahmen einer großen Pressekonferenz vor zahlreichen österreichischen Medien über die neue Anlagengeneration und deren Errichtung. Anwesend waren dabei unter anderem auch Kai Froböse, Geschäftsführer der REpower Systems GmbH und Guido Marks, Leiter der Projektentwicklung Wind der Max Bögl Wind AG.

ORF-Bericht

Auch der ORF war mit einem eigenen Kamerateam vertreten und informierte die Zuseher noch am selben Abend mit einem Live-Einstieg in die Anlage aus Poysdorf-Wilfersdorf.

Weiterführende Links

ORF-Beitrag