14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Senvion errichtet Prototyp der neuen Offshore-Anlage 6.2M152

Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon Gruppe, dem fünftgrößten Windenergieanlagenhersteller der Welt, beginnt mit der Errichtung des Prototypen ihrer neuen 6.2M152

© Senvion
 © Senvion

Als erster Schritt starteten bereits die Wegearbeiten am Standort in Langen-Neuenwalde, 20 Kilometer nördlich von Bremerhaven. Die Inbetriebnahme ist derzeit für Ende Oktober 2014 geplant. Ab 2015 wird die Senvion 6.2M152 dann serienmäßig produziert. Das Unternehmen hatte die neue Anlage im November 2013 angekündigt. Im Vergleich zu seinem Vorgängermodell wird der Rotorstern von einem Durchmesser von 126 Metern auf einen Durchmesser von 152 Metern vergrößert. Dadurch wird die überstrichene Fläche um rund 50 Prozent vergrößert und erreicht eine Größe von drei Fußballfeldern.

© Senvion
 © Senvion

Der Energieertrag wird so im Vergleich bei einer Windgeschwindigkeit von 9,5m/s um bis zu 20 Prozent gesteigert. Die Anlage verfügt über eine Nennleistung von 6,15 Megawatt und kann damit rund 4.000 Haushalte mit Strom versorgen. Allein die Gondel der Turbine ist so groß wie zwei Einfamilienhäuser.


_____
Weitere Informationen bzw. Quelle der Aussendung: Senvion SE