14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

LEITWIND realisiert Windkraftanlage in der Türkei

Der Auftragswert für die Luxushotelkette Çavusoglu beläuft sich insgesamt auf 2 Mio. €

Das Unternehmen der italienischen Unternehmensgruppe LEITNER (Jahresumsatz 2013: 717 Mio. €) realisiert eine Windkraftanlage für die Luxushotelkette "avusoglu in Tokat. Der Auftragswert beläuft sich insgesamt auf 2 Mio. €.

LEITWIND eröffnet sich den Markteintritt in die Türkei mit der Errichtung einer Windturbine, welche die Energieversorgung des 4-Sterne "avusoglu Tower Hotels in Tokat garantieren soll. Zudem wird ein Wartungsvertrag für 15 Jahre abgeschlossen.
Damit bleibt die Unternehmensgruppe LEITNER weiterhin auf Erfolgskurs durch Innovation, Produktdiversifikation und Internationalisierung, beispielsweise durch diesen Auftrag in der Türkei, und rechnet mit einem Jahresumsatz 2014 von 750 Mio. €.

Die LTW80 mit Nennleistung von 1MW und Durchmesser von 80 Meter, für das "avusoglu Tower Hotel ist eine Variante dieses Models, eigens für den türkischen Markt entwickelt und zertifiziert. Die Anlage soll im Dezember dieses Jahres errichtet werden und ihren relevanten Beitrag zur Reduzierung der hohen Kosten des luxuriösen Hotels leisten. Der bekannten türkischen Hotelkette "avusoglu gehören weitere sieben Hotels an, die zusätzliche Investitionen im Energiebereich angekündigt hat.
Für LEITWIND eröffnet sich in der Türkei ein potenzielles Marktvolumen von über 40 Mio. € für die nächsten Jahre. Die Verhandlungen dazu haben bereits begonnen. Aktuell liegen insgesamt über 500 Anträge zur Errichtung von Windkraftanlagen mit Nennleistung von 1 MW bei der türkischen Behörden vor.

“Zu den bereits erzielten Erfolgen im Bereich der urbanen Transportsysteme, unter anderem die realisierten Seilbahnen im Herzen Ankaras“, erklärt Geschäftsführer Anton Seeber, „sind wir nun auch mit LEITWIND erfolgreich in den türkischen Markt vorgedrungen. Gerade die bereits gesammelte Erfahrung in der Türkei in Bezug auf die urbanen Transportsysteme erlaubt es uns nun, die Synergien innerhalb der Gruppe voll auszuschöpfen. Die Türkei ist einer der am schnellsten wachsenden Energiemärkte weltweit. Begründet wird dies durch ein stabiles Wirtschaftswachstum von durchschnittlich 4,5% pro Jahr und der aktuellen türkischen Energiepolitik, die sehr auf das Thema ökologische Nachhaltigkeit setzt. LEITWIND hat die Entwicklungen auf dem türkischen Energiemarkt sehr genau verfolgt und kann sich heute, dank der Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und der Weiterentwicklung der Produkte, an territoriale Normen angepasst, erfolgreich am Markt etablieren.“

Die Unternehmensgruppe LEITNER, der neben LEITWIND auch die Unternehmen LEITNER ropeways, POMA und AGUDIO (Seilförderanlagen), PRINOTH (Pisten-und Mehrzweckfahrzeuge) und DEMACLENKO (technische Beschneiung) angehören, investiert jedes Jahr durchschnittlich über 20 Mio. € in Forschung & Entwicklung. Die Unternehmensgruppe unterhält heute 10 Produktionsstätten weltweit mit über 3000 Mitarbeitern.

Weiterführende Links

Presseaussendung Leitwind