14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Zweite Kapitalerhöhung der ELLA AG hat gestartet

Das öffentliche Angebot für interessierte Neueinsteiger startet am 1. Juni 2015.

© ELLA
 © ELLA

Das Angebot richtet sich an Menschen, die an die Zukunft der Elektromobilität glauben und darin Chancen für die Entwicklung eines Investment sehen.

Bis zu zwei Millionen Euro will die ELLA AG mit ihrer laufende Kapitalmaßnahme über Bürgerbeteiligung einwerben. Der von der FMA genehmigte Prospekt gesteht den Altaktionären, unter Nutzung ihrer Bezugsrechte, noch bis 26. Mai die Möglichkeit zu, exklusiv Aktien zum Stückpreis von 101 Euro zu zeichnen. Das öffentliche Angebot für potenzielle Neueinsteiger startet am 1. Juni zum selben Preis und verteuert sich dann bis Oktober um einen Euro pro Monat.

Das eingeworbene Kapital wird in den geplanten Ausbau der ELLA-Ladeinfrastruktur investiert. In zwei Jahren wird der flächendeckende Österreichausbau als erster wesentlicher Teil der Ausbaustrategie abgeschlossen sein. In Kürze wird eine Schnelllade-Station im Westen Wiens eröffnet, damit kann man dann aus allen Himmelsrichtungen kommend, in Wien bereits ELLA-Strom laden. Danach wird ELLA ihre Schritte nach Westen wenden und den Ausbau im Großraum Linz forcieren. Der vorläufige Endpunkt im Westen wird das Tiroler Oberland sein, wo der Strom für die Ladestation direkt aus dem W.E.B-Wasserkraftwerk Imst stammen wird.

Nähere Informationen gibt es hier auf dieser Website. Wer die persönliche Beratung bevorzugt, der hat in nächster Zeit gute Möglichkeiten bei der W.E.B-Hauptversammlung am 29. Mai in Waidhofen an der Thaya, am 30. Mai beim E-Mobilitätstag in Melk und bei der BIOEM in Groß Schönau am Gemeinschaftsstand ELLA und W.E.B von 4. bis 7. Juni. Ende Juni wird es noch einen Infoabend im Großraum Wien geben. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.
Disclaimer und weitere Infos: http://www.ella.at/page.asp/-/103.htm