14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Neuer 166m Turm für die V126

Ergänzt 3 MW Anlagenportfolio in Deutschland

[1413362661258871_2.png]
 

Die Erstinstallation des Turms ist für Anfang 2017 in Deutschland geplant und die Zertifizierung erwartet das Unternehmen im ersten Quartal 2016.

„Vestas ist am Markt der einzige Anlagenhersteller, der in diesen Nabenhöhen mit einem Turmkonzept in Vollstahl unterwegs ist", sagt Arne Dyck, Produktmanager Vestas Central Europe." Mit dem Large Diameter Steel Tower (LDST) bieten wir unseren Kunden - auch in diesen Nabenhöhen - alle Vorteile eines Stahlturmkonzeptes".

Das LDST Turmkonzept bringt, laut Vestas, im Vergleich zu einem Hybridkonzept entscheidende Vorteile, wie die Gewichtsreduktion des Turmes, ein effektives Transportkonzept, eine schnelle Errichtung, sowie niedrige Rückbaukosten. Das LDST Konzept wurde speziell im Hinblick auf hohe Nabenhöhen entwickelt - so bildet die V126 mit dem 166 Meter LDST Turm die perfekte Kombination, um die Wirtschaftlichkeit von Schwachwindprojekten zu steigern.


_____
Weitere Informationen bzw. Quelle der Aussendung: Vestas Deutschland GmbH