14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Einspruch gegen AKW Paks II

Global 2000 Kampagne "Ich PA(C)KS nicht!" – Keine Subventionen für neue ungarisch-russische Atomkraftwerke – Stellungnahme gegen illegale Atom-Beihilfe an die EU-Kommission.

[1393412505344919_2.png]
 

Ungarn plant, mit großen Mengen Steuergeld den Neubau von zwei russischen Prototyp-Reaktoren zu finanzieren, der sonst nicht bezahlbar wäre. Der Druck der Zivilgesellschaft, u. a. von Global 2000 und deren UnterstützerInnen, hat jetzt dazu geführt, dass die Europäische Kommission ein Prüfverfahren für den ungarisch-russischen Deal eingeleitet hat.

Bis zum 12. Februar 2016 können im Rahmen der öffentlichen Konsultation alle EU-BürgerInnen mit einer Musterstellungnahme ihre Stimme erheben gegen die illegale Subventionierung des neuen Atom-Projekts. Wenn dies – wie schon 2014 gegen das britische AKW-Projekt Hinkley Point C - wieder viele Menschen machen, wird es diesmal der EU-Kommission noch schwerer fallen, den atomaren Deal durchzuwinken. Weitere Informationen zum AKW Paks II finden Sie hier.

Hier geben Sie mit wenigen Klicks eine Stellungnahme ab