14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Erneuerbare Energien: IEA erhöht Prognose nach dem Rekordjahr 2015

In Sachen Ökostrom hat die Internationale Energieagentur IEA eine wichtige Kurskorrektur vorgenommen.

[1478162205865770_2.png]
 

Wie die Agentur mitteilte, geht sie nun von einem "signifikant" höheren weltweiten Ausbau der Erneuerbaren aus als bislang.

Der neueste "Medium-Term Renewable Market Report” rechnet mit einem um 13 % höheren Wachstum im EE-Sektor zwischen 2015 und 2021 als der letzjährige Bericht. Grund seien vor allem die Entwicklungen in den USA, China, Indien und Mexiko. Weltweit übersteige die installierte Leistung aller Erneuerbare-Energien-Anlagen inzwischen die der Kohlekraftwerke, betont die IEA.

Die IEA reagiert mit ihrer Kurskorrektur auf die langjährige Kritik, sie schätze das Potenzial der Erneuerbaren notorisch zu niedrig und die Kosten zu hoch ein. Von "drastischen Fehlprognosen" war die Rede, auch von "systematischer Kleinrechnerei". Eine Studie des Expertennetzwerks Energy Watch Group ergab 2015, dass die IEA das Wachstum bei Solar- und Windenergie zwischen 1994 und 2004 teilweise bis um den Faktor drei unterschätzt hatte. Die Bedeutung von Kohle, Öl und Atomkraft sei dagegen regelmäßig überschätzt worden.

Das Zubautempo ist laut IEA beachtlich: Eine halbe Million Solarpaneele wurde letztes Jahr pro Tag zugebaut. Bei der Windenergie ist China führend, dort wurden 2015 zwei Turbinen pro Stunde neu installiert. "Wir erleben gerade einen Wandel der globalen Energiemärkte, der von den Erneuerbaren angestoßen wird", sagte IEA-Chef Fatih Birol.

Dass die Erneuerbaren trotz niedriger Preise für fossile Brennstoffe so stark zulegen, liegt an den "drastisch gefallenen Kosten" für Ökostromanlagen und an der "starken politischen Unterstützung in Schlüsselländern", namentlich den USA, China, Indien und Mexiko, heißt es in dem "Medium-Term Renewable Energy Market Report 2016", den die IEA heute vorgestellt hat. Allerdings müsse die Politik nachlegen, damit die Ausbaugeschwindigkeit in einigen Jahren nicht wieder zurückgeht, warnte die Agentur. "Es gibt nach wie vor zahlreiche Hemmnisse", sagte Paolo Frankl von der IEA. "Wer nicht die richtigen Strategien und die richtigen Maßnahmen ergreift, kommt schnell an seine Grenzen."

Weiterführende Links

Download: Medium Term Renewable Energy Market Report 2016 (PDF)