14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Erneuerbare Energie – Weltpremiere

Forschungsprojekt „Underground Sun Conversion“ verkürzt den Entstehungsprozess von Erdgas von Millionen Jahren auf wenige Wochen

© Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Juhasz Fotograf/in: Krisztian Juhasz
 © Klima- und Energiefonds/APA-Fotoservice/Juhasz Fotograf/in: Krisztian Juhasz

Infrastrukturministerium und Klimafonds fördern mit 4,9 Millionen Euro

In Österreich wird erstmals erneuerbares Erdgas aus Sonnen- und Windenergie erzeugt. Infrastrukturministerium und Klima- und Energiefonds haben am Donnerstag den Startschuss zum weltweit einzigartigen Forschungsvorhaben „Underground Sun Conversion“ gegeben.

„Bei den erneuerbaren Energien hat Österreich wieder einmal die Nase vorn. Mit dem Forschungsprojekt erleben wir eine Weltpremiere: Wir erzeugen erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie, und zwar in wenigen Wochen statt in Millionen von Jahren. Damit erledigen wir ein ganzes Erdzeitalter im Schnelldurchlauf. Und wir setzen einen weiteren Schritt in Richtung energieunabhängiges Österreich“, sagt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried.

„Wir unterstützen mit unserem Energieforschungsprogramm gezielt umsetzungsorientierte Projekte, die weit über Forschungsförderung hinausgehen. Nur so können wir klimarelevante Wirkungen realisieren und notwendige technologische Durchbrüche und Kostensenkungen erreichen. Underground Sun Conversion liefert richtungsweisende Ergebnisse für ein zukünftiges Energiesystem“, sagt Klima- und Energiefonds-Geschäftsführerin Theresia Vogel.

Weiterführende Links

Weitere Informationen unter: www.underground-sun-conversion.at