14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Deutschland: Berlin fixiert Frist für eigenen Kohleausstieg

Bereits im Mai ging das letzte Berliner Braunkohlekraftwerk vom Netz

© Greenpeace
 © Greenpeace

Die rot-rot-grüne Koalition im Berliner Abgeordnetenhaus hat am Donnerstag als erstes deutsches Bundesland eine gesetzlich fixierte Frist für den Ausstieg aus der klimaschädlichen Verbrennung von Steinkohle beschlossen. Bis spätestens 2030 soll dann die Versorgung aus den drei verbleibenden Steinkohlekraftwerken eingestellt werden.

Weiterführende Links

Download der Beschlussempfehlung