14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Sieben neue Türme im Windpark Kreuzstetten

Die Windkraft Simonsfeld AG errichtet in ihrem Windpark Kreuzstetten sieben neue Kraftwerke des Typs Senvion 3.2M114. Baustellentag im WP Kreuzstetten am 23. Juni

Bis zu sechs Kräne gleichzeitig im Einsatz

Seit Wochen wird im Windpark Kreuzstetten auf Hochtouren gearbeitet. Bis zu sechs Kräne waren für die Errichtung der sieben neuen Windenergieanlagen im Einsatz: „Ein Großkran hat ausschließlich Betonelemente montiert: Mit seiner Hubkraft von bis zu 70 Tonnen braucht er nur wenige Tage, um die 16 Halbschalen und fünf Betonringe in einen 85 Meter hohen Betonturm zu verwandeln. Für die Leitermontage und die Innenverspannung mit Stahlseilen und Litzen werden zwei andere Spezialkräne eingesetzt“, erläutert Jan Lebeda von der Baufirma Bögl.

Zwei kleinere, fahrbare Kräne sind seit kurzem mit der Entladung der Spezialtransporter beschäftigt, welche die Großkomponenten auf die Baustelle transportieren. Zwei Stahlturmsegmente, drei Rotorblätter, die Nabe, der Triebstrang und das Maschinenhaus werden in nächtlichen Sondertransporten angeliefert.

Bei der Endmontage der Großkomponenten kommt der „Gigant der Kranfahrzeuge“ zum Einsatz: 650 Tonnen Eigengewicht bringt der Terex CC 3800 der Firma Prangl auf die Waage. Nutzt er alle Aufbauten kann er tonnenschwere Lasten bis zu 170 Meter hoch heben.
„Die von uns beauftragten Firmen haben generalstabsmäßig gearbeitet. Wir liegen fast auf den Tag im Zeitplan.“ ist Christian Harrach, Baustellenleiter der Windkraft Simonsfeld begeistert: Im September soll die erste neue Windkraftanlage ihren Probebetrieb aufnehmen. In einem durchschnittlichen Windjahr produzieren die sieben neuen Anlagen eine Strommenge, die dem Verbrauch von 15.600 Haushalten entspricht.

Baustellentag im WP Kreuzstetten am 23. Juni

Am 23. Juni 2018 werden sich alle Energie-Interessierten die modernen Windkrafttechnik hautnah ansehen können: Mit Traktoren und Anhängern werden Besucher durch den Windpark chauffiert. Gezeigt werden Großkomponenten auf Lagerplätzen und bestehende Windkraftwerke im Betrieb. Mit ein wenig Glück kann man die Montage eines Rotordrehkranzes hautnah miterleben.

Weiterführende Links

www.wksimonsfeld.at