14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Deutschland: Windkraft-Ausbau geht zurück - Ausschreibungsverfahren zeigen Wirkung

Wer sich für Ausschreibungen einsetzt, setzt sich für einen Rückgang der Windkraft ein

© Ecovent - Symbolfoto
 © Ecovent - Symbolfoto

Wie das energynewsmagazine berichtet, wurden im vergangenen Jahr an Land noch 1.792 neue Windräder mit einer Leistung von 5,3 Gigawatt aufgestellt, so dürfte die Ausbauleistung heuer um rund ein Drittel auf weniger als 3,5 Gigawatt zurückgehen. Im kommenden Jahr dürfte sich die Situation weiter verschärfen. Zu diesem Einbruch kommt es seit der neuen Regelung in Deutschland, wonach Windkraftanlagen nicht mehr mit einem transparenten Einspeisetarif gefördert werden, sondern die Tarifhöhe mittels Ausschreibung festgelegt wird. Es zeigt sich einmal mehr, dass Ausschreibesysteme dafür geeignet sind den Windkraftausbau zu beschränken, anstatt die Energiewende voran zu treiben.

Weiterführende Links

Weitere Informationen beim Branchenmagazin "energynewsmagazine"