14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Vestas stellt zwei neue Anlagen vor

Durch die neue EnVentus-Plattform ergibt sich eine Leistungssteigerung auf 5,6 Megawatt. Serienproduktion bereits ab 2020

© Vestas
 © Vestas

Die EnVentus Plattform wird zunächst mit zwei neuen Anlagenvarianten, der V150-5.6 MW und der V162-5.6 MW verfügbar sein, welche für den Einsatz an Standorten mit niedrigen, mittleren und hohen Windgeschwindigkeiten geeignet sind. Die Anlagen sind mit einem Vollumrichter ausgestattet, der komplexe und unterschiedliche Netzanforderungen weltweit erfüllen kann.

Mit einer überstrichenen Fläche von über 20.000 m2 bietet die V162-5.6 MW Anlage die größte Rotorfläche der Onshore Windindustrie und erreicht eine branchenführende Energieproduktion.
Abhängig von standortspezifischen Bedingungen ermöglicht die V162-5.6 MW Anlage im Zusammenspiel mit einem hohen Kapazitätsfaktor eine 26 Prozent höhere jährliche Energieproduktion als die V150-4.2 MW.
Die Anlage ist vorrangig für Standorte mit niedrigeren Windgeschwindigkeiten geeignet, kann aber auch, je nach standortspezifischen Bedingungen, für Windprojekte an Standorten mit mittleren und hohen Windgeschwindigkeiten eingesetzt werden. Die erste V162-5.6 MW wird voraussichtlich Mitte 2020 installiert und Ende 2020 in Serienproduktion gehen.
Die V150-5.6 MW ermöglicht den Einsatz unseres 150m Rotors auch bei höheren Windgeschwindigkeiten. In Verbindung mit der höheren Nennleistung wird das jährliche Energieproduktionspotenzial im Vergleich zur V136-4.2 MW und in Abhängigkeit der standortspezifischen Konditionen um 30 Prozent erhöht. Die Anlage ist vorrangig für Standorte mit mittleren und höheren Windgeschwindigkeiten geeignet. Die erste V150-5.6 MW wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte dieses Jahres installiert und Mitte 2020 in Serienproduktion gehen.
Ursprünglich wurden die neuen Anlagenvarianten für den Onshore Windmarkt entwickelt, könnten potenziell aber auch Offshore eingesetzt werden.


_____
Weitere Informationen bzw. Quelle der Aussendung: Vestas Deutschland GmbH