14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

EVN „Energiebündel Joulius“ besucht 500. niederösterreichischen Kindergarten

Seit Oktober 2018 ist Joulius mit seiner bereits dritten Kindergartentournee unterwegs – diesmal mit dem Stück „Joulius und das Licht für Emil“.

© EVN / Daniela Matejschek
 © EVN / Daniela Matejschek

Jeden Tag spielt er in einem anderen Kindergarten Niederösterreichs, manchmal sogar zwei Mal. „Lediglich am 6. Dezember gönnte der Nikolo dem Joulius eine kleine Pause“, lächelt EVN Vorstandsdirektor Franz Mittermayer. In Korneuburg spielt der EVN Energiehase nun im 500. Kindergarten.

Inhaltlich dreht sich im Theaterstück alles um elektrische Energie: Wo im Haus gibt es Strom? Wie gelangt er in eine Lampe? Was ist eine Batterie? Und wie funktioniert der Stromkreis? Mit einfachen Versuchen, viel Spaß und lachen, singen und mitmachen erleben die Kinder eine spannende Theatervorstellung mit Joulius und seinem Freund, der kleinen Maus Emil.

Für Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister ist das Theaterstück ein besonders gelungenes Projekt, wie Kindern spielerisch und altersgerecht der und verantwortungsvolle Umgang mit Strom und Energie erklärt werden kann. „Es ist sehr wichtig, dass Kinder über die Gefahrenquellen von Strom Bescheid wissen und ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie wichtig Strom sparen ist. Die Themen Energie und Strom betreffen uns alle und sollen schon den Kleinsten näher gebracht werden.“

„Seit vielen Jahren bringen wir jungen Menschen auf spielerische Weise das Thema Energie in all seinen Facetten näher – der sichere und bewusste Umgang mit Strom steht dabei im Mittelpunkt“, so Mittermayer.


_____
Weitere Infos: Aussendung: EVN - www.evn.at