14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Siemens Gamesa übernimmt Teile von Senvion

2.000 MitarbeiterInnen können übernommen werden

© Senvion
 © Senvion

Siemens Gamesa gab, am 21. Oktober 2019 bekannt, dass eine Einigung über den Erwerb europäischer Senvion-Vermögenswerte erzielt werden konnte. Um 200 Mio. Euro werden wesentliche Teile des Wartungs/Service-Geschäfts von Senvion seitens Siemens Gamesa übernommen. Mit 8,9 GW bisher unter Senvion-Service stehenden Windparks baut Siemens Gamesa die Wartung auf 69 GW aus.

Weiterführende Links

Zur Aussendung von Siemens-Gamesa