14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Österreich bei CO2- Emissionen in Europa an vorletzter Stelle

Frühzeitige Schätzungen ergeben einen Rückgang der schädlichen CO2- Emissionen in der EU. In Österreicht ist dagegen ein Negativtrend abzulesen. Hier kam es 2019 zu einer Steigerung um vorraussichtlich 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nur Luxemburg liegt hinter Österreich

Bild: © ec.europa.eu/eurostatBild: © ec.europa.eu/eurostat

Den Schätzungen zufolge ist Estland mit minus 22,1 Prozent jenes EU-Land, das den stärksten Rückgang zu verzeichnen hat. An zweiter Stelle liegt Dänemark mit minus neun Prozent, gefolgt von Griechenland und der Slowakei (beide minus 8,9 Prozent), Portugal (minus 8,7 Prozent) und Spanien (minus 7,2 Prozent).
Stärkere Anstiege als Österreich mit 2,8 Prozent verzeichnet nur Luxemburg mit 7,5 Prozent. Zwei weitere EU-Staaten weisen ebenfalls einen CO2-Anstieg auf: Malta mit plus 2 Prozent und Litauen mit plus 1,6 Prozent.

[158891529743510_7.png]

Weiterführende Links

Zur Aussendung von Eurostat