14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

Weiterer Konzern zieht sich aus der Atomkraft zurück

Hitachi zieht sich aus britischen AKW-Projekten zurück

© IG Windkraft
 © IG Windkraft

Wie das Branchenblatt "Energate" berichtet, verabschiedet sich Hitachi nun endgültig aus britischen Atomkraftwerksprojekten. Schon im letzten Jahr berichteten Branchenblätter von der schwierigen Suche nach Finanzierungspartnern. Das ist nicht weiter verwunderlich, da AKW im Regelfall die Kosten und Bauzeiten massiv überschreiten und Erneuerbare Energie wie die Windkraft bereits heute günstigeren Strom liefert - ohne ungelöstem Endlagerproblem.

Weiterführende Links

Zum Bericht auf Energate