14. Österreichisches Windsymposium24. bis 25. November 2020

APG: Energiewende kein Grund für Fast-Blackout

"Die Energiewende bzw. die Erneuerbaren Energieträger stehen aus heutiger Sicht in keinem Zusammenhang mit den Geschehnissen vom 8.1.2021"

© Astrid Knie
 © Astrid Knie

Am 8. Jänner 2021 kam es durch einen plötzlichen Frequenzabfall fast zu einem europaweiten großflächigen Stromausfall (Blackout). Schnell wurde versucht, ohne Grundlage, der Energiewende die Schuld dafür zu geben. Zu verlockend war die Versuchung, nun neue Gaskraftwerke gefördert zu bekommen. Nun hat der österreichische Betreiber des Übertragungsnetzes, die APG, auch bereits auf deren Homepage klargestellt: "Die Energiewende bzw. die Erneuerbaren Energieträger stehen aus heutiger Sicht in keinem Zusammenhang mit den Geschehnissen vom 8.1.2021".

Weiterführende Links

Zur APG-Meldung
Presseaussendung APG 15.1.2021